Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für den gesamten Geschäftsbereich der Cannabuds KLG. Die Firma handelt mit Hanfprodukten und vertreibt diese Online sowie in ausgewählten Geschäften. 

 

Vertragsabschluss

Der Vertragsabschluss kommt durch die Akzeptanz der Offerte der Firma betreffend den Bezug von Produkten und / oder Dienstleistungen durch den Kunden zustande.Der Vertrag kommt auf jeden Fall zustande, wenn der Kunde die von der Firma angebotenen Dienstleistungen in Anspruch nimmt und / oder Produkte über den Onlineshop der Firma bestellt oder direkt kauft.   

 

Alter und Jugendschutz

Der Kunde bestätigt mit dem Kauf eines unserer Tabakersatzprodukte, dass er die erforderliche Altersgrenze zum Bezug der von der Firma angebotenen Produkte und Dienstleistungen erfüllt (ab 18 Jahren).   

 

Zahlungen & Preise

Wir akzeptieren Zahlungen per: Vorkasse/Banküberweisung, PostFinace und Rechnung.

Vorbehaltlich anderweitiger Offerten verstehen sich alle Preise in Schweizer Franken (CHF). Alle Preise verstehen sich inklusive allfällig anwendbarer Mehrwertsteuer (MwSt) und Tabakersatzsteuer. Die Preise verstehen sich inklusive Verpackungskosten .Die Firma behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise auf der Website der Firma und gemäss Preisliste der Firma. 

 

Auf Rechnung kann erst bestellt werden, wenn im Vorfeld mindestens einmal per Vorkasse oder per PostFinace bezahlt wurde und sie somit bereits im System bestätigt sind.

Insofern die Bestellung auf Rechnung erfolgt, wird der Betrag innerhalb von 10 Tagen nach erhalten der bestellten Produkte zur Zahlung fällig. Wird der Rechnungsbetrag nicht innert 10 Tagen beglichen, folgt eine erste Mahnung. Sollte auch nach der ersten Mahnung keine Zahlung eintreffen, wird eine zweite Mahnung mit einer Verzugsgebühr von 20.-CHF und einer Zahlungsfrist von 7 Tagen verschickt. Wird dieser wieder nicht beglichen, so folgt eine dritte und letzte Mahnung mit einer zusätzlichen Verzugsgebühr von 30.-CHF und einer Zahlungsfrist von 7 Tagen. Nach der 3. Mahnung wird die Forderung über den rechtlichen Weg mit einer Betreibung eingefordert.

 

Keine Abholung an der Geschäftsadresse

Bei einer Abholung sind nur BARZAHLUNGEN möglich.

Ort und Zeit werden telefonisch oder per E-Mail vereinbart. Hierfür Kontaktieren wir sie nach dem Bestelleingang.

Sofern eine Telefonnummer in der Bestellung angegeben wird, versuchen wir sie auf diesem Weg zu erreichen, um die Bestellabwicklung zu beschleunigen.

 

Ansonsten melden wir uns am selben Tag noch per E-Mail.

 

Versand

Ausser im Fall einer Bestellung auf Rechnung, erfolgt der Versand nach Eingang der Zahlung.

Alle unsere Sendungen werden Schweiz weit als A-Post versendet. Bestellungen die bis um 12.00 Uhr Nachmittags eingehen, können am selben Tag versandt werden und sollten somit am darauffolgenden Tag eintreffen. Die Firma Cannabuds KLG Versendet Alle Produkte über die Schweizer Post und somit müssen wir die Haftung bei Verzögerungen ausschließen.

Für den Versand wird eine Gebühr von 2.50CHF erhoben und ab einem Bestellwert von 50CHF liefern wir versandkostenfrei. 

 

Datenschutz

Die Firma darf die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag verarbeiten und verwenden. Die Firma ergreift die Massnahmen welche zur Sicherung der Daten gemäss den gesetzlichen Vorschriften erforderlich sind. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung und Vertragsgemässen Verwertung seiner Daten durch die Firma voll umfänglich einverstanden und ist sich bewusst, dass die Firma auf Anordnung von Gerichten oder Behörden verpflichtet und berechtigt ist Informationen vom Kunden diesen oder Dritten bekannt zu geben. Hat der Kunde es nicht ausdrücklich untersagt, darf die Firma die Daten zu Marketing zwecken verwenden. Die zur Leistungserfüllung notwendigen Daten können auch an beauftrage Dienstleistungspartner oder sonstigen Dritten weitergegeben werden.Des Weiteren finden die Datenschutzbestimmungen Anwendung. 

 

Änderungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von der Firma jederzeit geändert werden.Die neue Version tritt 30 Tage nach der Mitteilung durch die Firma in Kraft.Für die Kunden gilt grundsätzlich die Version der AGB welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in Kraft ist. Es sie denn, der Kunde habe einer neueren Version der AGB zugestimmt. 

 

Haftung

Die Haftung für jegliche indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden wird vollumfänglich ausgeschlossen. Die Haftung für direkte Schäden wird beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für direkte Schäden verursacht durch Grobfahrlässigkeit oder Absicht.Der Kunde ist verpflichtet, allfällige Schäden der Firma umgehend zu melden.Jegliche Haftung für Hilfspersonen wird vollumfänglich ausgeschlossen.  

 

Priorität

Diese AGB gehen allen älteren Bestimmungen und Verträgen vor. Lediglich Bestimmungen aus Individualverträgen welche die Bestimmungen dieser AGB noch spezifizieren gehen diesen AGB vor. 

 

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder eine Beilage dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

 

Vertraulichkeit

Beide Parteien, sowie deren Hilfspersonen, verpflichten sich, sämtliche Informationen welche im Zusammenhang mit den Leistungen unterbreitet oder angeeignet wurden, vertraulich zu behandeln. Diese Pflicht bleibt auch nach der Beendigung des Vertrages bestehen.

  

Anwendbares Recht/ Gerichtsstand

Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen, ist das Gericht am Sitz der Firmazuständig. Der Firma steht es frei, am Sitz des Beklagten eine Klage anzuheben. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Produktekauf (SR 0.221.221.1) wird explizit ausgeschlossen.